Fürchterliche Feinde
Freiheit für Fee Fabula!

Autor: Friedemann Friese
Graphik & Design: Lars-Arne „Maura“ Kalsuky & Fréderic Bertrand

Anzahl Spieler: 2-6
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: 60 Minuten


Spielthema:
Den Finsteren Fluren fröstelnd aber frohgemut entflohen, finden sich die Flüchtigen vor der furchtbaren Festung Furor wieder. Finster ragt Fürst Fiesos Fluchtburg und die seines Fronboten, hervor. Flinken Fußes folgen die Furchtlosen den Fährten der beiden feigen Fieslinge in das Furcht einflößend friedhofsstille Flüstergewölbe der Festung Furor. Doch in den von fahlem Flackerfeuer beleuchteten, feucht-faulen Felsengängen hausen fauchende Ferkelratten, fischäugige Feuerfalter und andere fürchterliche Feinde. Fast ohne Furcht! Ein für alle Mal soll die feinsinnige Fee und Freifrau Fabula aus den Fängen Fürst Fiesos befreit werden! Freilich, um sie fröhlich zu freien.

Spielidee:
Fürchterliche Feinde schließt die zur Trilogie angewachsene Spielreihe um Fee Fabula ab. Nachdem die Fjorde aus Fische Fluppen Frikadellen durchquert und die Finsteren Flure erfolgreich verlassen wurden, steht nun das furiose Finale in der fürchterlichen Festung Furor an. Die Spieler sind dem Ziel, Fee Fabula fröhlich zu freien, so nah wie nie – und diesmal schrecken sie auch nicht davor zurück, es den Freaks heimzuzahlen. In einem spannenden Spiel gilt es, nicht zu lange als „Dümmster Spieler“ in die Annalen einzugehen, sondern erfolgreich nach Furunkulus und Fürst Fieso zu fanden, um schließlich Fee Fabula in Händen zu halten!

Inhalt:
- 1 Spielplan
- 6 zusammensteckbare Spielfiguren
- 6 Weisheitssteine
- 75 Spiel-Plättchen (inkl. Fee Fabula und dem „Dümmsten Spieler“)
- 2 Würfel
- 42 Zaubersprüche
- 85 Kraftchips
- 5 Goldstücke
- 1 Spielanleitung.

Download Spielregel
   Die deutsche Spielregel für Fürchterliche Feinde
     
   Spieltipps für die erste Partie
   FAQ mit häufig gestellten Fragen und Antworten zu Fürchterliche Feinde.

Lizenzausgaben